Berlin - Sternengucker sind an diesem Samstag zur «3. Langen Nacht der Astronomie» eingeladen.

An dem Abend im Park am Gleisdreieck sollen in lockerer Atmosphäre Fragen rund um Beobachtungen am Himmel beantwortet werden, wie die Veranstalter mitteilten.
Neben den drei astronomischen Einrichtungen der Stiftung Planetarium Berlin und Vertretern des Clear Sky-Blogs werden auch zahlreiche Amateur-Astronomen aus Berlin und Umgebung mit ihren Instrumenten erwartet. Von 17.00 bis 24.00 Uhr werden verschiedene Fernrohre für Beobachtungen aufgebaut.

Zu sehen sind an dem Abend unter anderem die Sonne mit ihren Flecken und Gasausbrüchen, der zunehmende Mond sowie die Planeten Saturn und Mars.