Berlin - Bei Ausschreitungen an einem Flüchtlingscamp in Berlin-Kreuzberg ist es zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen.

Bei dem Tumult zwischen den Flüchtlingen und einer Familie wurden am Montagabend sechs Beamte und ein weiterer Beteiligter verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Insgesamt waren 250 Kräfte im Einsatz. Ein 24 Jahre alter Mann wollte den Angaben zufolge mit seinem 50-jährigen Vater und seinem sechs Wochen alten Kind den Oranienplatz überqueren. Dabei fühlte sich der aus der Türkei stammende Mann von den Flüchtlingen des Camps provoziert, wie es hieß. Er zog laut Polizei ein Messer und verletzte einen Flüchtling leicht. Danach war es zu gewalttätigen Tumulten mit Flaschenwürfen gekommen. Dabei wurden die alarmierten Polizisten verletzt.