ADAC fährt 2018 in Berlin und Brandenburg rund 300 000 Einsätze



Berlin - Der ADAC ist im vergangenen Jahr in Berlin und Brandenburg mehr als 300 000 Mal ausgerückt, um Autofahrern bei Pannen zu helfen. Das gab der Automobilclub am Dienstag bekannt. Demnach hatten die Pannenhelfer 2018 in den beiden Bundesländern 313 525 Einsätze, für die sie fast vier Millionen Kilometer zurücklegten. Laut ADAC war der 3. März dabei mit rund 1900 Fahrten der pannenreichste Tag. Bundesweit war der Autofahrerclub im vergangenen Jahr fast vier Millionen Mal im Einsatz. Besonders häufig mussten die Helfer Defekte an Batterien beheben, gefolgt von Pannen am Motor, wie der Club mitteilte. Neben dem ADAC gibt es auch weitere Dienste, die Autofahrern bei Pannen helfen.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Hape

Power Radio - ... ich on air ...

 

 

Mehr über den Autor