Ausschuss debattiert erneut über linksextreme Krawalle bei G20-Gipfel

Berlin - Berliner Innenpolitiker befassen sich erneut mit dem Hamburger G20-Gipfel im Juli 2017 und den Gewaltausbrüchen von Linksextremisten und Randalierern. Im Ausschuss für Verfassungsschutz im Abgeordnetenhaus steht am Mittwoch (12.00 Uhr) das Thema «Erkenntnisse zu linksextremen Bestrebungen zum G20-Gipfel» auf der Tagesordnung. Der Wunsch dazu kam von den Regierungsfraktionen von SPD, Linken und Grünen. Die CDU möchte über einen «Aktionsplan gegen linke Gewalt» sprechen.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

ben

Power Radio - ... ich on air ...

Mehr über den Autor