Erstmals legale Hundeauslauffläche in einem Brandenburger Waldstück



Fürstenwalde - Freie Bahn im Wald für Bello und Co.: Die erste legale Möglichkeit, Hunde in einem Wald in Brandenburg frei laufen zu lassen, wird am kommenden Dienstag offiziell in Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree) eröffnet. Dafür steht künftig ein eingezäunter Teil des Stadtwaldes der Domstadt unweit des Oder-Spree-Kanals zur Verfügung. Angesichts des sonst überall geltenden Leinenzwangs in den Wäldern Brandenburgs wolle man Hundebesitzern die Möglichkeit geben, ihren Hund auch mal frei im Wald laufen zu lassen, erläutert Stadtforstdirektor Thomas Weber. Der Fürstenwalder Stadtforst ist mit einer Fläche von rund 4700 Hektar einer der größten kommunalen Forste im Osten Deutschlands.     



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Hape

Power Radio - ... ich on air ...

 

 

Mehr über den Autor