Müller will Tausende Wohnungen von Deutscher Wohnen zurückkaufen



Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller will Tausende Wohnungen vom Immobilienkonzern Deutsche Wohnen zurückkaufen. Der SPD-Politiker bot dem Konzern dazu entsprechende Verhandlungen an. Konkret zielt das Angebot auf die Wohnungsbestände der Firma GSW, die einst in Landesbesitz war und heute zur Deutsche Wohnen gehört. «Ich hätte gern wieder die Bestände der alten GSW in unserem Besitz», sagte Müller am Freitag bei seiner ersten Pressekonferenz 2019.
Momentan sei die Kommunikation mit dem Konzern, der in Berlin und seinem Umland nach eigenen Angaben 115 000 Wohnungen besitzt, aber schwierig, so Müller. Jüngst hatte sich der Senat stark dafür eingesetzt, Wohnungen in der Karl-Marx-Allee zu kommunalisieren, die eigentlich der Konzern übernehmen wollte.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Hape

Power Radio - ... ich on air ...

 

 

Mehr über den Autor