Nach Unfall mit Gefahrguttransporter: A10 voll gesperrt



Werder (Havel) - Nach einem Unfall mit einem Gefahrguttransporter ist der Berliner Ring A10 zwischen Glindow und Dreieck Werder am Dienstagmorgen in beide Richtungen voll gesperrt worden. Nach ersten Erkenntnissen sei ein Kleintransporter im Stau auf einen LKW aufgefahren, teilte ein Polizeisprecher mit. Daraufhin sei aus einem der beiden Fahrzeuge eine bislang unbekannte Flüssigkeit ausgelaufen. Im Umkreis von 200 Metern mussten alle Menschen in Sicherheit gebracht werden. Wie lange die Arbeiten von Feuerwehr und Polizei dauern werden, konnte der Sprecher noch nicht sagen.

Der Verkehr von der A 2, kommend wird im Dreieck Werder in Richtung Dreieck Havelland abgeleitet. Aus Richtung Dreieck Potsdam kommend erfolgt die Ableitung an der AS Glindow und aus Richtung Dreieck Havelland kommend erfolgt die Ableitung im Dreieck Werder in Richtung Hannover.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Hape

Power Radio - ... ich on air ...

 

 

Mehr über den Autor