Nur noch wenige Großtrappen: Experten beraten über Vogelschutz

Bad Belzig - Experten aus 13 Ländern wollen an diesem Mittwoch über den Schutz der Großtrappen beraten. In Bad Belzig südwestlich von Potsdam wollen sie Forschungsergebnisse und weitere Beschlüsse zum Schutz der Vogelart (10.00 Uhr) vorstellen. In den 1970er Jahren gab es noch weit über Tausend Großtrappen in Deutschland. Dann gingen die Zahlen zurück, weil Lebensräume verschwanden.

Die geschützten Großtrappen gibt es heute unter anderem im Havelländischen Luch und in den Belziger Landschaftswiesen in Brandenburg und im Fiener Bruch in Sachsen-Anhalt. Heute leben dort rund 250 Tiere. Die Vögel sind etwa 15 Kilogramm schwer. International kommen sie in Spanien und in Russland vor.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

ben

Power Radio - ... ich on air ...

Mehr über den Autor