Sammelstelle mit 20 Plätzen für Abschiebung eröffnet

Sammelstelle mit 20 Plätzen für Abschiebung eröffnet
Am Flughafen Schönefeld ist am Freitag eine Sammelstelle für abgelehnte Asylbewerber eröffnet worden. In den Räumlichkeiten mit bis zu 20 Plätzen sollen Betroffene maximal zwei Tage vor ihrer Abschiebung untergebracht werden. Damit sollen unfreiwillige Rückführungen effektiver gemacht werden. Auch soll verhindert werden, dass Abschiebungen - wie häufig kritisiert - bereits in der Nacht beginnen. «Sie wird Rückführungen, die erforderlich sind, unter deutlich besseren Umständen als bislang oft üblich ermöglichen», sagte Innenstaatssekretärin Katrin Lange (SPD) über die Einrichtung in Schönefeld (Dahme-Spreewald).



Auf Facebook teilen

Über den Autor

ben

Power Radio - ... ich on air ...

Mehr über den Autor