Berliner Senat berät Verlängerung der U3

Der Berliner Senat beschäftigt sich bei seiner Sitzung am Dienstag unter anderem mit dem Ausbau des U-Bahnnetzes. Eines der Projekte, das Verkehrssenatorin Manja Schreiner (CDU) in den Blick nimmt, ist die Verlängerung der U3 im Südwesten der Stadt. Sie könnte künftig vom U-Bahnhof Krumme Lanke in der Nähe des Schlachtensees im Bezirk Steglitz-Zehlendorf weiter bis zum Mexikoplatz fahren. Schreiner hatte bereits im Sommer angekündigt, dass von den möglichen U-Bahnbauprojekten zunächst die U3 umgesetzt werden solle. Als Termin, wann auf der verlängerten Strecke die ersten U-Bahnen fahren könnten, hatte sie Ende 2031 genannt. 

Ein weiteres Thema ist die regionale Wirtschaftsförderung. So will Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) die übrigen Senatsmitglieder darüber informieren, wofür im vergangenen Jahr Mittel der «Gemeinschaftsaufgabe der regionalen Wirtschaftsstruktur» (GRW) in Berlin ausgegeben wurden. Gefördert wurde unter anderem der BioCube mit Labor- und Büroflächen auf dem Campus Berlin-Buch in Pankow. Gelder haben auch der Tierpark und der Zoo in Berlin erhalten für Projekte, die deren touristische Attraktivität steigern sollen.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Laila

Power Radio - ... ich on air ...

Mehr über den Autor