Polizei auf Einhaltung Anti-Corona-Regelungen vorbereitet




Potsdam - Wer am Vatertag in Brandenburg mit einem Bollerwagen mit Getränken und Speisen unterwegs ist, muss trotzdem die Anti-Corona-Regeln einhalten. Die Polizei werde über Himmelfahrt kontrollieren, sagte Torsten Herbst, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, auf Anfrage. Man werde aufpassen, dass die «rote Linie» nicht überschritten werde. Das geschehe aber mit Augenmaß, betonte er.

Die Brandenburger Polizei werde von etwa 150 Bereitschaftspolizisten unterstützt. Zudem werden die Polizeidirektionen die Anzahl der Polizeistreifen des Wach- und Wechseldienstes entsprechend der Lage anpassen. In den vergangenen Jahren waren an dem Feiertag etwa 15 bis 20 Prozent mehr Einsätze als üblich. Der Durchschnitt liege bei etwa 1000.

Nach wie vor gelten nach den Angaben Abstandsregeln. Bei schweren Vergehen oder wenn sich Bürger wiederholt Anordnungen widersetzten, werde entschlossen eingeschritten. «Dann sind nicht wir die Spaßverderber, sondern diejenigen, die sich in vermeintlicher Feierlaune über bestehende Regeln hinwegsetzen», sagte er.

Bei den Kontrollen gehe es zunächst darum, die Menschen auf ihr Fehlverhalten hinzuweisen. Bislang habe es kaum Vorkommnisse gegeben. Sollten Personalien aufgenommen werden wegen eines Platzverweises oder einer Ordnungswidrigkeit drohe ein Bußgeld.



Auf Facebook teilen

Über den Autor

Hape

Power Radio - ... ich on air ...

 

 

Mehr über den Autor